Gewährung von Beihilfen für Schulmilch

 

Die Gewährung der Schulmilchbeihilfe dient der Förderung des Absatzes von Milch und bestimmten Milcherzeugnissen in Schulen und Kindereinrichtungen. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die frühzeitig an den Verzehr von Milch und Milcherzeugnissen gewöhnt werden sollen, um so langfristig den Bedarf an Energie und Nährstoffen abzudecken.

 

Die rechtlichen Grundlagen der EU-Schulmilchbeihilfe sind die VO (EG) 657/2008 der Europäischen Kommission vom 10.07.2008 und die VO (EG) 1308/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 über die gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse und zur Aufhebung der VO (EG) 1234/2007 des Rates hinsichtlich der Gewährung einer Gemeinschaftsbeihilfe für die Abgabe von Milch und bestimmten Milcherzeugnissen an Schüler in Schulen und die Schulmilch-Beihilfen-Verordnung vom 08.11.1985 (BGBl. I 2099) in der geltenden Fassung.

 

Das Schulmilchprogramm läuft zum 31.07.2017 aus.

In Kürze werden hier Informationen zum Schulprogramm der EU vorgestellt, außerdem zur Gewährung einer Unionsbeihilfe für die Abgabe von Obst und Gemüse, Bananen und Milch in Bildungseinrichtungen!



zuletzt geändert am: 24.05.2017